Die Geheimnisse guter Entscheidungen

Soll ich es nun machen oder lass ich es lieber sein?

Heute geht es um das Thema Entscheidungen treffen. Wir treffen alle 2 bis 5 Sekunden im Schnitt eine Entscheidung. Ich stelle dir heute die besten Methoden für gute Entscheidungen vor. Heute sprechen wir über die Geheimnisse guter Entscheidungen.

Folgende Inhalte erwarten dich in diesem Artikel:

Inhaltsverzeichnis „Die Geheimnisse guter Entscheidungen“

Weg zum Strand
© Copyright 2020 Tobias Völlmecke– Urheberrechtshinweis

Bist du ein geistiger Wiederkäuer?

Wir neigen dazu, eher keine Entscheidung als eine falsche Entscheidung zu treffen. Das Problem: Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung.

Wir denken, je länger wir uns Zeit lassen umso mehr Infos haben wir.

Der Punkt ist: dadurch wird unsere Entscheidung nicht besser.

Du sabotierst dich selbst, wenn du zu lange mit einer Entscheidung haderst. Du bist geistig darin gefangen, anstatt dich auf eine weitere Problemlösung zu stürzen kaust du an der einen Entscheidung rum.

Versteh mich nicht falsch, Grübeln ist grundsätzlich gut. Du sollst dir Zeit nehmen für deine Entscheidungen. Doch wenn du ohne Ergebnis immer wieder auf den gleichen Gedanken rumkaust, wirst du zu einem geistigen Wiederkäuer.

Bist du ein geistiger Wiederkäuer? Du erkennst das an diesen 4 Check Punkten:

Es fällt dir schwer, Entscheidungen zu treffen

Du machst dir häufig Gedanken über das, was andere denken

Du machst dir häufig Gedanken über deine Zukunft

Du machst dir häufig Gedanken über deine Vergangenheit („hätte ich damals…“)

Falls du jetzt 4x laut Ja gesagt hast… keine Sorge, Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!

Die beste Medizin, gegen geistiges Wiederkauen ist die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen.

Die Sonne scheint
© Copyright 2020 Tobias Völlmecke– Urheberrechtshinweis

Die 3 Schritte der Entscheidungsvorbereitung

1. Was willst du wirklich?

Trenne das von den Erwartungen deines Umfelds. Was willst du und was will eigentlich eher dein Umfeld? Was sind deine Werte? Deine Ziele? Wie sieht es mit den Wahl Möglichkeiten in dieser Entscheidungsfindung in Bezug auf Werte und Zielen aus?

2. Die Anzahl der Möglichkeiten

Mehr Wahlmöglichkeiten machen uns nicht glücklicher. Sondern sie sorgen dafür, dass uns die Entscheidung noch schwieriger fällt. Reizüberflutung.

Warum ist das so? Wenn wir uns für etwas entscheiden, schwingt auch immer der Frust mit, etwas anderes verpasst zu haben. Wenn du nun zwischen zu vielen Möglichkeiten wählst, kann sich dieser Frust multiplizieren.

„Was wäre, wenn die andere Wahl doch besser gewesen wäre?“

Deshalb: versuche nicht zwischen zu vielen Optionen zu wählen. Falls es viele Optionen gibt, versuche vor der finalen Entscheidung eine Vorauswahl zu treffen.

3. Kein Druck bei der Entscheidung

Druck und Stress sind kein guter Begleiter für Entscheidungen. Versuche, deine Entscheidungen frei von Druck zu treffen. Nimm dir die Zeit die du brauchst.

Das heißt nicht, dass du dir ewig Zeit für deine Entscheidung lassen sollst. Setze dir eine gesunde Zeitlinie für deine Entscheidung. Hole dir alle Fakten, die du brauchst. Und dann triff eine Entscheidung.

Der Stamm im Wald
© Copyright 2020 Tobias Völlmecke– Urheberrechtshinweis

Meine 4 Entscheidungstools

Pro/Contra Liste (Tool 1)

Ein Klassiker, aber immer noch topaktuell. Schreibe dir für deine Entscheidung die wichtigsten Argumente für beide Seiten auf. Und dann gewichte, je nachdem wie „wertvoll“ das Argument wirklich für dich ist. Alleine schon das in Ruhe aufschreiben und betrachten hilft mir.

„Ah OK, 4 klare Pro Argumente für Wahl 1 und 2 Contras. Doch bei Wahl 2 habe ich 3 Pros, wovon eines eine hohe Priorität hat.“

Unterschätze nicht die Kraft dieser Übung. Sie ist quasi der Allrounder der Entscheidungen. Schnell und effektiv. Alles was du brauchst ist ein Stift, Papier und Ruhe.

Worst Case (Tool 2)

Wenn ich mit einer Entscheidung hadere und mir der letzte „Boost“ für die Umsetzung fehlt, greife ich gerne auf dieses Werkzeug zurück.

Überlege dir, was passiert, wenn du diese Entscheidung triffst. Was wäre das schlimmste, was passieren kann? Ja, mal es dir im Geiste aus. Und dann überlege, was dann mögliche Lösungen sein können. Du wirst feststellen, dass deine Vorstellung eigentlich gar nicht so schlimm ist. Und das du auch dafür eine Lösung hast. Und das die Vorstellung von dem schlimmsten Fall aller Fälle sowieso extrem unrealistisch ist.

Perspektivenwechsel (Tool 3)

Der Perspektivenwechsel ist ein mächtiges Instrument bei Entscheidungen. Dadurch „verlassen“ wir die Situation etwas und können besser entscheiden.

Beispiel: „Was würde dein bester Freund dir jetzt raten?“ Oder: „Wenn die gleiche Situation deiner Freundin passieren würde-Was würdest du ihr raten?“

Im nächsten Punkt stelle ich euch ein besonders Modell des Perspektivenwechsels vor.

Disney Methode (Tool 4)

In der Disney Methode betrachtet man ein Problem oder eine Entscheidung aus 3 (oder auch mehr) Rollen. Träumer, Realist und Kritiker. Gehe die Rollen nacheinander durch und denke dich in sie hinein. Notiere die Argumente, die aus diesen Perspektiven entstehen. Getrennt voneinander.

Durch die Trennung der Rollen kann diese Methode eine große Kraft geben. Wir neigen dazu, die verschiedenen Perspektiven zu vermischen. Wir „vergrößern“ Unnötiges beziehungsweise „verkleinern“ das wirklich Relevante.

In der Disney Methode werden die Gedanken und Argumente „koscher“ getrennt, es ist ein Perspektivenwechsel der uns hilft, klarer zu sehen und zu verstehen.

Eine gute Wahl

Klasse, du hast dich entschieden dran zu bleiben! Welche größeren Entscheidungen stehen bei dir momentan an? Schau dir doch mal meinen Beitrag an über die 7 Regeln der langfristigen Veränderung. Entscheidungen und Veränderungen sind Cousinen.

Welche Tipps und Ideen hast du für gute Entscheidungen? Ich freue mich auf deine Ergänzungen in den Kommentaren!

Alle 2 Wochen frische Sales und Leadership Impulse

Persönliches und Praktisches für Vertrieb und Führung.

Kurz und knackig.

Abmeldung jederzeit möglich

Hier kommst du zu meiner Newsletter Datenschutzerklärung

Veröffentlicht von Tobias Völlmecke

Vertrieb I Führung I Veränderung Der Blog über Sales und Leadership. Für Vertrieb und Führungskräfte.

2 Kommentare zu „Die Geheimnisse guter Entscheidungen

Was sagst du dazu?

Alle 2 Wochen frische Sales und Leadership Impulse

Persönliches und Praktisches für Vertrieb und Führung.

Kurz und knackig.

Abmeldung jederzeit möglich

Hier kommst du zu meiner Newsletter Datenschutzerklärung